Generaldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt

Treibhausgase

Treibhausgase in der Luft

Die natürlichen Treibhausgase in der Lufthülle der Erde sind Wasserdampf, Kohlenstoffdioxid, Methan und Lachgas (Distickstoff). Die Mengen dieser Gase sind außer bei Wasserdampf in den letzten Jahrzehnten durch den Menschen deutlich erhöht worden.

Wo kommen die Treibhausgase her?

Kohlenstoffdioxid (CO2) entsteht , wenn man Erdöl, Erdgas oder Kohle verbrennt. Außerdem wird CO2 freigesetzt, wenn Äcker intensiv bewirtschaftet und Wälder abgeholzt werden.

Methan steigt aus Sümpfen und aus Mülldeponien auf. Außerdem wird es in den Mägen der Millionen von Rindern gebildet, die überall auf der Erde für Milch und Fleisch gehalten werden, und freigesetzt, wenn diese Rinder rülpsen und pupsen.

Lachgas schließlich entsteht ebenfalls, wenn Erdöl, Erdgas oder Kohle verbrannt werden. Außerdem kann es aus dem Stickstoffdünger, der überall auf den Feldern verteilt wird, freigesetzt werden.